Menü


Bei qualtativ hochwertigen Trauringen, wie Sie bei uns zu erhalten sind, sind folgende Reinheiten relevant:

IF internally flawless Lupenrein (mögliche Oberflächenspuren der Verarbeitung)
VSI very small inclusions Einschlüsse bei 10-facher Vergrösserung nur schwer erkennbar
SI small inclusions Einschlüsse bei 10-facher Vergrösserung leicht erkennbar


Bei der Farbe haben unsere Trauringe im Sortiment folgende Ausprägungen:

TW top Wesselton feines weiss
W Wesselton weiss


Die Bezeichung „Brillant W-SI“ bedeutet, dass die Farbe des Brillanten weiss ist und Einschlüsse bei 10-facher Vergrösserung erkennbar sind. Dies bedeutet diese Qualität ist für den Einsatz in Schmuckstücken gut geeignet jedoch gegenüber einem IF-TW von geringerer Qualität.

   
   
Carat – Gewicht
Die Grösse eines Diamanten wird anhand seines Caratgewichts gemessen. Ein Carat entspricht 0,2 Gramm und ist in 100 Punkte aufgeteilt.
So wird ein 0,25 Carat Diamant auch
25-Punkter oder Viertelkaräter genannt.
Je höher das Gewicht, um so seltener und wertvoller ist der Diamant.
   
Colour – Farbe
Diamanten gibt es in allen Farben. Am häufigsten sind farblose bis gelbliche Töne.
Sie werden anhand einer international übereinstimmenden Farbgraduierung, der sogenannten Gelb-Reihe, in Deutschland als RAL 560 A 5 E klassifiziert. Je reiner seine Farbe ist, desto seltener und wertvoller ist ein Diamant.
   
Clarity – Reinheit
Nahezu alle natürlichen Diamanten
enthalten eingeschlossene Mineralien und winzige Risse. Viele sind für das blosse Auge unsichtbar.
Die 10-fache Vergrösserung mit der Lupe oder dem Mikroskop kann diese natürlichen Spuren, genannt Einschlüsse, sichtbar machen. Lupenreine Diamanten zeigen keinerlei Einschlüsse und sind sehr selten
und deshalb besonders wertvoll.
   
Cut – Schliff
Erst der perfekte Schliff in optimalen Proportionen verleiht dem Diamanten sein bestechendes Feuer und seine unvergleich-
liche Brillanz.
Die meisten Diamanten werden mit dem traditionellen Brillant-Schliff versehen.
Im Laufe der Geschichte präsentieren sich aber auch viele andere kunstvolle Formen. Die Qualität des Schliffs wird, unabhängig
von der Form, mit „gering“, „mittel“, „gut“ oder „sehr gut“ bewertet.